Allgemein

Die besten Apps für deine SUP Tourenvorbereitung

Schöne Momente auf dem Wasser genießen – beim Stand Up Paddling bei fast jeder Tour garantiert. Vor dem Genuss steht aber die Vorbereitung der SUP-Tour. Vor einer Tour sollte zunächst das Equipments auf Vollständigkeit und Schäden geprüft werden. Dann gilt es, die optimale Kleidung auszuwählen und die Route zu planen. Abschließend steht der obligatorische Wettercheck auf der To-do-Liste, denn Wind und Wetter sind nicht gerade Paddlers Freund. Zur Vorbereitung einer SUP-Tour gibt es also viel zu tun.

Wo gibt es die nötigen Wind- und Wetter-Informationen für die SUP-Tour? Welche Apps zeigen übersichtlich aktuelle Pegel? Wo kann ich Routen plane und bekomme ergänzende Informationen, etwa zu Befahrungsregeln und Naturschutzgebieten? Für deine nächste SUP-Tourenplanung habe ich die Apps zusammengestellt, die du auf deinem Smartphone installiert haben solltest.


Apps für Wind & Wetter

Regen oder Schnee, Wind oder Sturm: Da geht keiner gern aus dem Haus – und auch nicht zum Stand Up Paddling. Und bei Gewitter solltest du eh nicht auf oder im Wasser sein. Deshalb ist es wichtig, vor jeder SUP-Tour das Wetter und die Windverhältnisse zu checken – und zwar für die gesamte Zeit der geplanten Tour. Vor Ort empfehle ich einen letzten Wetter-Check im Internet, bevor du aufs SUP-Board steigst.

Während deiner SUP-Tour solltest du den Himmel beobachten, um auf kurzfristige Wetterveränderungen reagieren zu können. Für die Wettervorhersage gibt es zahlreiche Apps – die eine besser, die andere schlechter. Ich nutze die App von WetterOnline und die Warnwetter-App des DWD (Deutscher Wetter Dienst).

Die klassischen Wetter-Apps bieten meistens nur eine grobe Windvorhersage, die für Paddler aber sehr wichtig ist. Spezielle Wind-Apps hingegen zeigen aktuelle Werte und eine stundenweise Vorhersage der durchschnittlichen Windgeschwindigkeit und Windspitzen

Windy

Die Windy-App zeigt detailliert die Windvorhersage für den gewählten Spot an. Dabei können auch verschiedene Anzeigemodi gewählt werden, etwa für das Surfen. Für das Stand Up Paddling habe ich standardmäßig “Air” gewählt, da diese Ansicht die aus meiner Sicht die für Stand Up Paddler sinnvollen Informationen übersichtlich darstellt.
Website

Windfinder

Für Wind- und Kitesurfer entwickelt, bietet Windfinder auch für Stand Up Paddler wertvolle Informationen. Windfinder zeigt einerseits eine regionale Windkarte sowie für jeden einzelnen Spot eine detaillierte Übersicht mit Windgeschwindigkeiten und -richtungen. Die Echtzeit-Messwerte sowie die 10-Tages-Vorhersage stammt von weltweit 20.000 Stationen.
Website


Apps für Wasser & Pegel

Auf Seen spielt der Wasserstand für Stand Up Paddling eine untergeordnete Rolle. Auf fließenden Gewässern sieht das schon anders aus. Für Fluss-Touren oder Wildwasser-Erlebnisse auf dem SUP ist es entscheidend, den Pegel und Durchfluss des Flusses zu kennen. Der Pegel gibt dabei ein Indiz, ob der Fluss beim aktuellen Wasserstand paddelbar ist. Ein hoher Wasserdurchfluss zeugt von hoher Fließgeschwindigkeit.

RiverApp

Die RiverApp sammelt Daten aus verschiedenen öffentlichen und hydrologischen Diensten – und das für über 15 Länder. Sie ist damit eine umfangreiche Informationsquelle für SUP-Fluss-Touren. Für jeden Fluss hält die App eine Übersicht mit paddelbaren Flussabschnitten bereit und gibt dabei gleich an, ob der jeweilige Abschnitt aktuell fahrbar ist – angereichert mit geografischen Ein- und Ausstiegspositionen. Darüber hinaus können die Messwerte der einzelnen Pegelmessstellen entlang des Flusslaufs abgerufen werden. Als nettes Feature zeigt die App auf der grafischen Pegelübersicht Linien für Niedrig-, Mittel- und Hochwasser des gewählten Flusses bzw. Flussabschnittes an. Nutzer können zudem Hinweise und Warnungen, etwa vor Gegenständen im Flusslauf, eintragen und somit anderen Paddlern wertvolle Informationen bereitstellen. Die RiverApp ist meiner Meinung nach die App mit den umfassendsten Informationen zu Flüssen und damit eine “Must Have App” zur Tourenvorbereitung.
Website

Meine Pegel

Die Meine Pegel App gibt eine Übersicht über die amtlichen Wasserstands- und Hochwasser-Informationen von mehr als 2.500 Pegeln deutscher Flüsse und Seen. Die Informationen sind dabei eher nüchtern dargestellt und nicht speziell für Stand Up Paddler aufbereitet.
Website

MagicSeaWeed

Wenn du mit deinem SUP auf dem Meer unterwegs bist, kommst du nicht an der MagicSeaWeed App vorbei. Vor allem bekannt unter Surfern, liefert die App verlässliche Informationen zur Brandung, Dünung, zu den Gezeiten, Windgeschwindigkeit und -richtung sowie Luft- und Wassertemperaturen für Spots rund um den Globus. Für Stand Up Paddler sind diese Informationen Goldwert für Open-Water-Touren oder Surf-Sessions. Die besten Spots können direkt über Live-Webcams beobachtet werden.
Website


Apps zur Tourenplanung

Wind und Wetter, Wasser und Pegel sind gecheckt. Dann fehlt für deine perfekte SUP-Tour auf Fluss oder See nur noch die Tour selbst. Wo befinden sich gute Ein- und Ausstiegsstellen? Wann darf ich wann und wo auf einem Fluss oder See überhaupt paddeln? An welchen Stellen ist Vorsicht geboten? Wo müssen etwa Wehre entlang des Fluss umtragen werden? Für die Antworten auf all die Fragen gibt es Bücher und Magazine, aber natürlich auch Apps.

Canua

Canua ist die Tourenplanungs-App des Deutschen Kanu-Verbands. Basis der App ist die umfassende Gewässerdatenbank mit präzisen Gewässer­beschreibungen und detailreichen Wasser­karten. Darin sind Ein- und Ausstiegsstellen, Befahrungsregeln, Wehre und markante Punkte auf Flüssen und Seen vermerkt, die etwa als Start- und Zielpunkte in der Karte gewählt werden können. Daraufhin erstellt die App automatisch eine Tour und zeigt die Distanz sowie die geschätzte Paddelzeit an. Auf der Karte können die wichtigsten Informationen zur Tour abgerufen werden. Teilweise ist die App noch nicht ausgereift und fehleranfällig. Da die App aber alle relevanten Daten, Punkte und Informationen beinhaltet, ist sie ein hilfreiches Tool für die Tourenvorbereitung – und daher ein muss auf deinem Smartphone.
Website

SUP Plätze

Von der Community, für die Community: So könnte man die SUP Plätze App zusammenfassen. Auf einer Deutschlandkarte kann jeder Nutzer SUP-Spots und SUP-Stationen eintragen – jeden Tag kommen neue Plätze dazu. Die App gibt daher einen guten Überblick, wo Stand Up Paddling möglich ist und Boards verliehen werden.

Go Paddling

Die Go Paddling App ist das internationale Pendant der SUP Plätze App. Sie beinhaltet vor allem internationale SUP-Spots. In Deutschland sind bisher nur wenige Locations angelegt.
Website

Ich hoffe, die App-Übersicht hilft dir bei deiner nächsten Tourenplanung. Schreibe mir gerne deine Erfahrungen mit Apps in die Kommentare – auch, wenn du weitere Apps kennst beziehungsweise nutzt.

Teile diesen Beitrag

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn gerne oder drucken ihn aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.