Paddeln vor traumhafter Bergkulisse – der Tegernsee

Nur 45 Minuten von München entfernt taucht man im Tegernseer Tal in eine traumhafte Natur ein. Mit dem Tegernsee bietet sich zudem eine wunderschöne SUP-Location für kleine oder große Touren.

Gmund, Tegernsee, Bad Wiessee oder Rottach-Egern. Jede Gemeinde am Tegernsee hat seinen eigenen Charme und bietet einen perfekten Ausgangspunkt zum Stand Up Paddeln. Rund um den Tegernsee gibt es Strandbäder oder öffentlich zugängliche Grünflächen mit direktem Seezugang.

Ich nehme euch mit auf eine kleine Runde auf dem Tegernsee – Ausgangspunkt ist Bad Wiessee.

Sailingcenter mit Verleihstation als Start

Ein Ort zum Träumen: Bad Wiessee (Bildquelle: T. Pfannkuch)
Ein Ort zum Träumen: Bad Wiessee (Bildquelle: T. Pfannkuch)

Auf der Westseite des Tegernsees bietet Bad Wiessee zahlreiche Startoptionen. Bei meiner Tour gemeinsam mit einem Freund haben wir das „Hotel Terrassenhof“ mit dem angrenzenden Sailingcenter gewählt. Kostenlose Parkplätze (einige mit Parkscheibe und einer maximalen Parkzeit von 2 Stunden) nur wenige Meter vom Seeufer entfernt erleichtern den Transport eines eigenen Boards zum Wasser ohne große Schlepperei. Auf der Wiese vor dem Terrassenhof kann das SUP-Board anschließend aufgepumpt und vorbereitet werden. Zum Verleih bietet das Sailingcenter sehr gutes Material u.a. von Starboard, Fanatic oder JP-Australia in verschiedenen Größen. Auch zwei XXL-SUPs stehen für den Spaß in der Gruppe bereit.

Nach dem Start in der kleinen Bucht vor dem Terrassenhof paddelten wir rechts in die größere Bucht vor Bad Wiessee. Entlang der Seepromenade ging es weiter Richtung Süden, vorbei an der Schiffsanlegestelle und dem Zufluss des Zeiselbachs.

Paddeln vor Traumkulisse (Bildquelle: A. Ebner)
Paddeln vor Traumkulisse (Bildquelle: A. Ebner)

Und vor einem: Ein wunderbares Bergpanorama – unter anderem mit dem Wallberg. Bei perfekten Bedingungen und klarer Sicht hatten wir das Gefühl, dass wir direkt am Fuße der Berge paddeln.

Nach einer kurzen Pause am Steg an der südlichen Seepromenade in der Nähe des Medical Parks ging es für uns in Richtung Seemitte und des Ortes Tegernsee. Immer näher kommen die Kirchtürme der Katholischen Pfarrkirche St. Quirinus, die direkt neben dem bekannten Bräustüberl liegt.

Tegernsee-Tour (Bildquelle: T. Pfannkuch)
Wallberg voraus! (Bildquelle: T. Pfannkuch)

Gut 200 Meter vom Tegernseer Seeufer entfernt, geht es für uns wieder Richtung Norden. Bei unserer Tour waren nur wenige Segelboote auf dem See, was ein entspanntes Paddeln ermöglichte, ohne ständig auf Boote und deren Fahrtrichtung achten zu müssen.

Auf dem Rückweg konnte man die beeindruckten Häuser am Hang Tegernsees begutachten. Dort liegt unter anderem das Hotel „Das Tegernsee“, welches vom See gut zu erkennen ist.

In einem großen Bogen ging es dann zurück nach Bad Wiessee zum Terrassenhof. Nach rund 5 Kilometern waren wir wieder am Ausgangspunkt. Auf unserer Tour haben wir ein tolles Bergpanorama gesehen, wunderbare Uferabschnitte abgepaddelt und von einem Bier im Bräustüberl geträumt. Bei einer der nächsten Touren am Tegernsee habe ich mir vorgenommen, dort einen Zwischenstopp einzulegen und ein kühles Radler zu genießen.

Informationen zur Tour – Tegernsee

PIN_HomeSailingcenter Bad Wiessee
Seeseitig des Hotel Terrassenhof
Adrian-Stoop-Str. 50
83707 Bad Wiessee
Webseite
Telefon: +49 (0) 8022 18841-26
2016-08_Tegernsee_Sailingcenter
PIN_ClockDauer der gesamten Tour (inkl. Pause):
ca. 1 Stunde

Teile diesen Beitrag

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn gerne oder drucken ihn aus:

1 Gedanke zu “Paddeln vor traumhafter Bergkulisse – der Tegernsee

Schreibe einen Kommentar