Auf ein Fischbrötchen zur Fraueninsel

Tour zur Fraueninsel auf dem Chiemsee

Mit dem SUP-Board zur Fischverkäuferin. Ja, das ist auf der Fraueninsel im Chiemsee möglich. Paddeln, Sonne und Genuss – das war unser Motto bei der ersten Stand Up Paddling Tour im Jahr 2016. Auf der Tour begleitete mich die Bloggerin Alexandra Lattek. Und so wurde fast mehr fotografiert als gepaddelt. Aber auch nur so sind wunderbare Aufnahmen entstanden, die die Sommer-Sonnen-Tour festhielten.

Von Gstadt zur Fraueninsel

Vorfreude auf die Tour zur Fraueninsel (Bildquelle: T. Pfannkuch)
Vorfreude auf die Tour zur Fraueninsel (Bildquelle: T. Pfannkuch)

Startpunkt der Tour war das Chiemsee-Surfcenter in Gstadt. Nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt, bietet dieses SUP-Center die perfekte Ausgangslage für eine Tour zur Fraueninsel. Für den, der kein eigenes Board besitzt, stehen ausreichend Boards von Starboard zum Verleih bereit (in den Sommermonaten lohnt dennoch eine Reservierung vorab). Die angrenzende Liegewiese kann aber auch genutzt werden, um sein eigenes Board aufzupumpen. Zum Umziehen stehen kostenfreie Kabinen oder eine kleine Hütte des Surfcenters bereit.

Das Ziel im Blick: die Fraueninsel (Bildquelle: A. Lattek)
Das Ziel im Blick: die Fraueninsel (Bildquelle: A. Lattek)

Nach den ersten Fotos am Ufer machten wir uns dann auf geradem Weg auf zur Fraueninsel. Diese liegt in Sichtweite von Gstadt, sodass nur eine kurze Strecke auf offenem Gewässer zurückgelegt werden muss. Daher ist die Tour auch für Anfänger, die nur ein paar Mal auf einem SUP-Board standen, geeignet. Ich empfehle trotz der kurzen Distanz zur Sicherheit einen Auftriebskörper, wie etwa Restube,* mitzunehmen und eine Leash zu verwenden.

Von Gstadt fahren in den Sommermonaten regelmäßig Ausflugsschiffe zur Fraueninsel und weiteren Anlegestellen rund um den Chiemsee. Da wir auf der selben Strecke wie die Personenschifffahrt zur Fraueninsel unterwegs waren, sollte man immer ein Auge auf die „großen Pötte“ haben und genügend Distanz zu den beiden Anlegestegen auf der Fraueninsel (Hauptsteg und Nordsteg) einhalten.

Fraueninsel – Urlaubsidyll im Chiemsee

Angekommen am Ufer der Fraueninsel, kommt man gleich in Urlaubsstimmung: Die grünen Gärten, die Ferienhäuser und kleinen Gärten mit direktem Seeufer lassen den Alltag ganz schnell vergessen. Mit ihren Kunsthandwerk-Geschäften, Restaurants, Biergärten, dem Kloster und dem Uferweg, der einmal komplett um die Insel führt, lädt die Insel auch zu einer längeren Paddelpause ein. Wir paddelten am Hauptsteg und dem Kloster vorbei auf die Westseite. Nachdem der Anleger für Segel-, Paddel- oder Elektroboote passiert ist, laden mehrere Restaurants und kleine Fischverkäufe zu einer Pause ein.

Frisch vom See in den Verkauf: geräuchertes Renken-Filet (Bildquelle: T. Pfannkuch)
Frisch vom See in den Verkauf: geräuchertes Renken-Filet (Bildquelle: T. Pfannkuch)

Das Besondere: Auf der Fraueninsel können Paddler direkt in den „Vorgarten“ der Restaurants und Fischverkäufer fahren. Man parkt dann direkt neben dem Fischerboot, mit dem noch am Morgen etwa frische Chiemsee-Renken aus dem Chiemsee gefischt wurden. Diese Einladung mussten wir natürlich annehmen. So verbrachten wir dann die Pause auf einer gemütlichen Parkbank im Grünen. Das geräucherte Renken-Filet in der Semmel gab es direkt vom Chiemseefischer. Die Pause in der Sonne konnten wir so richtig genießen.

Direkt am See verkaufen die Chiemseefischer frischen Fisch (Bildquelle: T. Pfannkuch)
Direkt am See verkaufen die Chiemseefischer frischen Fisch (Bildquelle: T. Pfannkuch)

Zurück nach Gstadt

Nach der kurzen Pause ging es dann für uns auf direktem Weg zurück nach Gstadt. Segelboote und Ausflugsdampfer kreuzten unseren Weg. Bei strahlendem Sonnenschein konnten uns aber auch deren Wellen keine Probleme bereiten und wir genossen bei strahlendem Sonnenschein die letzten Paddelschläge auf dem Chiemsee – und an Land den tollen Ausblick und den Sommer.

 

Informationen zur Tour

PIN_HomeChiemsee-Surfcenter Gstadt
Am Strandbad Hofanger
83257 Gstadt
Webseite
Telefon: +49 (0)171 5460755
2016-05_Chiemsee-Fraueninsel_Chiemsee-Surfcenter
PIN_ClockDauer der gesamten Tour (inkl. Pause):
ca. 2 Stunden

Dauer reines Paddeln:
60 - 90 Minuten (gemütliches Paddeln)

 

* Wenn du etwas über einen Partner-Link kaufst, erhält der SUPmatrose eine Provision für die Empfehlung. Der Kaufpreis ändert sich für dich dadurch nicht.

Teile diesen Beitrag

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn gerne oder drucken ihn aus:

3 Gedanken zu “Auf ein Fischbrötchen zur Fraueninsel

  1. Hallo Thomas, bin gerade nochmal auf Deinen schönen Artikel zu unserer großartigen Tour gestoßen, machen wir im Sommer auf jeden Fall wieder mal, schon alleine wegen der leckeren Fischsemmeln :-). LG, Alex

Schreibe einen Kommentar